Die Celtic Rockband IONA rund um den virtuosen Gitarristen, Tastenkünstler, Multiinstrumentalisten und Soundtüftler Dave Bainbridge lässt das Publikum eintauchen in sphärische Klangwelten. IONAs Musik ist inspiriert von der gleichnamigen schottischen Insel, von der aus irische Mönche im 8. Jahrhundert das Christentum nach Europa brachten. Die Bühne in stimmungsvolles Licht getaucht, entrücken mystische Weisen das Publikum in die stille Schönheit dieser Landschaft. Mitten hinein platzt virtuose Lebensfreude, gespielt von Martin Nolan auf traditionellen Instrumenten wie Uilleann Pipes oder Low & Tin Whistles und anspruchsvolle Gitarrensoli von Dave Bainbridge. Diese beeindruckenden Stimmungswechsel haben die Band zu einer vielbeachteten Band auch in Progressive-Rock Foren gemacht. Und über allem streicht die kristallklare Stimme der Sängerin Joanne Hogg wie der Wind über Schottlands Hügel und verliert sich in die Herzen der Zuhörer.

IONA findet mit ihrer nicht rein dem Mainstream verpflichteten künstlerisch-musikalischen Umsetzung höchstes Lob in Profimusikerkreisen in der Fachpresse:
„As a musical unit, there are few in any style to match them. Great musicianship, good material, well worthy catching.“ (Folk Roots)

Auftritte am renommierten Glastonbury-Festival, dem Greenbelt-Festival und den amerikanischen Cornerstone- und Creation-Festivals haben wesentlich zu ihrem internationalen Ruf beigetragen.

Mit der Veröffentlichung des europaweit für Furore sorgenden des 12ten Albums „Another Realm“ erreicht die Band einen neuen Höhepunkt in ihrer Karriere.