Als ein Kind der 80er Jahre zupfte kilian schon früh die Saiten und eiferte in den 90ern Jugendidolen wie Jon Bon Jovi oder Farin Urlaub nach. Bereits in der Schulband sammelte er erste Erfahrungen als Songwriter und auf der Bühne. Etwa zur gleichen Zeit begann der junge Künstler als Sänger und Gitarrist bei den dirty flowers, einer Rock/Hard Rock-Formation aus dem Taunus.

2003 schloss sich kilian als Sänger der Ska/Rock-Band skaremba an. Ihr erstes Konzert hatte die Formation beim Main-Taunus New Comer Festival 2003 in Kriftel, das sie prompt gewannen.

In den Folgejahren wurden zwei CD’s (just a rudy; don’t forget) produziert und etliche regionale und überregionale Konzerte in Clubs, auf Festivals oder in Wohnzimmern gespielt. In Hamburg gewannen skaremba 2004 den „Deutschen Rock und Pop Preis“ in der Kategorie „Alternativ-Rock“.

Schon in den Anfängen von skaremba sang kilian auf Englisch und Deutsch. Mit steigendem Repertoire erkannte er seine Vorliebe für deutsche Texte. Um den Liedern mehr Authentizität zu geben, schreibt kilian heute fast nur noch in seiner Muttersprache.

2010 bis 2012 war kilian Singer/Songwriter und Gitarrist in der Band ritalaut, einer Indie/Rock/Pop-Formation aus Wiesbaden. Als Sänger und Songwriter unterstützt er die Company BALANCE – eine Showtanzgruppe aus Mainz, die Tänzer, Musiker und Schauspieler vereint.

Nachdem über die Jahre zahlreiche Songs und Ideen für eigene Lieder entstanden, entschied sich kilian Ende 2012 für eine Solokarriere.

www.kilian-music.de