Ausgelassener Ska-Tanz und Rocken zugleich! Das geht nicht? „Doch!“, meinen sieben Musiker aus dem Main-Taunus Kreis. Die junge Formation nennt sich „skaremba“ und sorgte nicht zuletzt mit dem Gewinn des Deutschen Rock- und Pop-Preises 2004 in Berlin in der Kategorie „Alternative“ für Aufruhr. Erstaunlich hierbei ist, dass vom ersten offiziellen Auftritt bis zum Erlangen dieser Auszeichnung gerade mal ein Jahr verging und die Band sich in der lokalen Musikszene mehr als nur einen Namen gemacht hat. Getextet wird sowohl auf Englisch als auf Deutsch und auch musikalisch steht Abwechslung an oberster Stelle. Wer sich anhand dieser Beschreibungsversuche immer noch nicht vorstellen kann was ihn erwartet sei geraten: Anhören! Denn miese Stimmung ist auf skaremba-Konzerten ein Fremdwort.